SEO und SEM – Acantara

Rankingfaktoren 2012 – Wer landet dieses Jahr bei Google in den Top 10?

Posted on: März 8, 2012

Wenn es um den sagenumwobenen Algorithmus zur Seitensuche geht, lassen sich Google und Co nur ungern in die Karten gucken. Dennoch ist es Experten nun gelungen anhand einer umfassenden Auswertung von 10.000 Top-Keywords, 300.000 Webseiten und Millionen von Tweets Shares und Links den Rankingtrend 2012 für Deutschland zu ermitteln.

Social Media – Ein Trend bestätigt sich

In Fachkreisen zum Thema Online Marketing waren Facebook, Twitter und Co, schon längst ein Top-Thema, jetzt belegen auch erste Studien ihre Relevanz bei der Suchmaschinenoptimierung: Weblinks, die bei Google unter den Top-Rankings zu finden sind, wurden besonders häufig in Sozialen Netzwerken geshared, getwittert und geteilt. Für eine gelungene Suchmaschinenoptimierung ist es also unabdingbar, auch im Bereich Social Media aktiv zu werden und die dortige Community für sich zu gewinnen.

Vorsicht mit aufdringlicher Werbung

Klar beim Web-Marketing geht es vor allem um eines: Aufmerksamkeit! Doch wenn zu viel Werbung auf einer Seite blinkt und schreit, kann der Schuss leicht nach hinten losgehen. Wie Google vor kurzem selbst bestätigte, werden Seiten, deren Inhalte von zu viel Werbung übertönt werden, eher schlechter gerankt. Es ist also Fingerspitzengefühl gefragt, um die Balance zwischen notwendigen Ads und allzu schrillen Bannern zu finden.

Backlinks bleiben Trumpf

Das Internet ist – wie der Name schon sagt – ein großes Netzwerk in dem unzählige Angebote und Informationen miteinander vernetzt sind. Links verbinden inhaltlich verwandte Seiten und ermöglichen Usern so sich quer Beet zu informieren, interessante Produkte zu finden usw. Google belohnt deshalb Seitenanbieter, die auf Ihrer Seite regelmäßig auf andere Websites verweisen. Zum goldenen SEO 1×1 gehört auch das Einsetzen solcher Backlinks. Doch die aktuelle Studie zeigt, dass es damit nicht mehr getan ist. Es scheint, dass vor allem eine Mischung aus Backlinks, No-follow links und Keyword-Links zu höheren Rankings führt. Hier braucht es also Strategien, die am besten von SEO Experten ermittelt und durchgeführt werden sollten.

Und täglich grüßt das Keyword

Google versicherte kürzlich, dass die Bedeutung der Keyword-Domains abnehmen solle. Dennoch zeigen die jüngsten Untersuchungen immer noch eine deutliche Korrelation zwischen hohem Ranking und Keyword-Domains. Relevante Keywords in der URL, aber auch in Titeln und Texten bleiben also mit das Kerngeschäft der Suchmaschinenoptimierung

Fazit – Auch 2012 bleibt spannend

Die Ergebnisse zeigen: Auch 2012 bleibt Web-Marketing und SEO ein spannendes und schnelllebiges Geschäft. Google und Co sind stets darum bemüht, ihre Rankingfaktoren zu optimieren und zu überarbeiten, um ihren Kunden den bestmöglichen Service zu bieten. Wer im Internet also zu den ganz Großen gehören möchte, wird ohne die Expertise von Agenturen für Suchmaschinenoptimierung nicht auskommen

Advertisements

1 Response to "Rankingfaktoren 2012 – Wer landet dieses Jahr bei Google in den Top 10?"

Toll, dass hier regelmaessig soviel geschrieben wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: