SEO und SEM – Acantara

Stolperfallen bei der Suchmaschinenoptimierung unbedingt vermeiden

Posted on: März 10, 2012

Immer noch werden viele Fehler bei der Suchmaschinenoptimierung gemacht und meist sind es die üblichen Verdächtigen wie Keyword Stuffing oder eine schlechte Verlinkung. Um dem zu entgehen hat www.seo-handbuch.de eine Übersicht der 19 häufigsten Stolperfallen zusammengestellt, die eine ädaquate Optimierung Ihrer Website oder Ihres Onlineshops behindern. Es reicht nämlich bei weitem nicht aus, das Ranking durch verschiedene SEO-Maßnahmen zu steigern. Man muss auch verhindern, dass es durch Unachtsamkeit oder Unwissenheit negativ beeinflusst wird, d. h. die Platzierungen wieder verloren gehen. Die erste Maßnahme in diesem Zusammenhang ist sicherlich die Wahl des Seiten-Titels und die der URL-Struktur der Unterseiten. Beide sollten aussagekräftig sein und die Homepage sollte nicht etwa – auch das gibt es tatsächlich noch – einfach als „Neue Seite 1“ bezeichnet werden.

Auch die Verlinkung spielt immer noch eine große Rolle beim Erfolg der Suchmaschinenoptimierung. Bei der externen Verlinkung sollte insbesondere darauf geachtet werden, dass die Links natürlich wirken, d. h. es sollte weder zu viele starke noch zu viele schwache Links geben. Am wichtigsten ist jedoch, dass sie von einer qualitativ hochwertigen Seite stammen. Um dies herauszufinden kann man sich entweder diverser Tools wie z.B. Sistrix, Searchmetrics oder demLinkResearchTool bedienen oder man gibt die Linkanalyse gleich in professionelle Hände und beauftragt eine SEO-Agentur wie z. B. das Düsseldorfer Unternehmen Acantara. Fehler bei der Verlinkung können so vermieden werden, sowohl bei der externen als auch bei der internen. Letzere wird nämlich häufig vergessen, obwohl sie einen wichtigen Faktor darstellt, wenn es darum geht, die Seite für Suchmaschinen aber auch für Nutzer navigierbar zu machen.

Ein immer wieder auftretender Fehler ist die Wahl inadäquater Keywords. Wie www.seo-handbuch.de betont, reicht es nicht aus, nur seine eigenen Präferenzen zu berücksichtigen. Vielmehr geht es darum, sich in die Lage der Nutzer zu versetzen und sich Gedanken darüber zu machen, wonach diese suchen könnten. Da es aber erfahrungsgemäß sehr schwer ist, die Perspektive zu wechseln, wenn man sich tagtäglich mit der Materie beschäftigt, kann auch hier die Beauftragung einer Agentur für Suchmaschinenoptimierung hilfreich sein. Acantara hat z. B. viel Erfahrung mit der Erstellung von Portfolios an relevanten Suchbegriffen, die die jeweilige Website in den meisten Fällen bei Google und Co. weit nach vorne bringen werden. Auch alle anderen Stolperfallen wie das Problem des Duplicate Content oder eine unzureichende Bilder-Optimierung werden hier vermieden

Advertisements

2 Antworten to "Stolperfallen bei der Suchmaschinenoptimierung unbedingt vermeiden"

Hey, ich bin mal so frech und schreibe was im Blog. Sieht schoen aus! Ich beschaeftige mich auch seit kurzem mit WordPress diverse Sachen verstehe ich aber noch nicht. Deine Seite ist mir da immer eine grosse Inspiration. Danke!

Wirklich Nice! Gefaellt mir! Wo ist denn der Facebook-Like-Button?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: