SEO und SEM – Acantara

Messlatte in der Suchmaschinenoptimierung – Warum google?

Posted on: März 19, 2012

Schritt Nummer eins ist getan. Die Agentur ist beauftragt. Jetzt kann es losgehen. Die Suchmaschinenoptimierung wird so langsam auf den Weg gebracht, der Stein rollt. Merkwürdig nur, dass die erreichte Verbesserung am Ranking bei google abgelesen werden soll. Hat das etwa einen tieferen Sinn? Im Grunde genommen ja. Um zu verstehen, worin genau dieser tiefere Sinn liegt, muss zunächst einmal auf die Arbeitsweise von google geschaut werden. Versteht man, wie google arbeitet und schon immer gearbeitet hat, dann kann verstanden werden, warum google auch heute noch so beliebt ist und somit ein Indikator für Verbesserung.

Im Grunde kann gesagt werden, dass wenn eine Suchmaschinenoptimierung in den Ergebnissen bei google positiv verläuft, also ein besseres Ranking erzielt wird, dann werden sich auch nach und nach die Ergebnisse bei anderen Suchmaschinenanbietern verbessern.

Schauen wir uns zum Verständnis nun die Arbeitsweise dieses ersten Anbieters mal an. Diese hat sich eigentlich seit den Anfängen nicht besonders verändert. Selbstverständlich wurden Fehler ausgebügelt, Modifikationen vorgenommen, Algorithmen verbessert. Dennoch ist das Prinzip gleich geblieben. Schon seit der Anfangszeit sucht google sich eben nicht die Websites aus, die besonders viele Keywords ganz einfach mehrfach wiederholen, sondern achtet auch darauf, dass die Websites im Internet auch an anderen Stellen, auf anderen Seiten auftauchen. Es geht also um den Inhalt, die Links und das Umfeld der Website insgesamt, welche im World Wide Web an unterschiedlichen Stellen präsentiert werden. Reine Wiederholungen greifen also hier nicht.

Andere Suchmaschinenanbieter haben dieses Prinzip nicht von Anfang an beachtet. Das bedeutet, das oftmals nur der Inhalt auf der Website selbst für die Suche relevant war. Dadurch war dieser Inhalt und somit auch das Ranking, oft leicht zu kontrollieren, zu beeinflussen und gegebenenfalls sogar zu verfälschen. Denn ein oft wiederholtes Wort auf einer Website macht deren Inhalt noch lange nicht interessant oder benutzerfreundlich.

Google ist bei der Suchmaschinenoptimierung also deshalb eine gute Messlatte, weil es so funktioniert, dass guter Inhalt belohnt wird. Dies ist nicht nur für den Betreiber der Website vorteilhaft, sondern vor allem auch für den User. Dieser wird zufriedener sein, wenn eine hoch eingestufte Website auch inhaltlich hochwertig ist. Er wird wiederkommen. So wie viele weitere potenzielle Kunden. Und genau das ist das Ziel einer Suchmaschinenoptimierung.

Advertisements

2 Antworten to "Messlatte in der Suchmaschinenoptimierung – Warum google?"

Es gäbe auch eine einfachere Erklärung: Weil über 90% des Suchmaschinentraffics über Google kommt …. 😉

Interessanter Beitrag. Schadet wohl nicht, sich mit dem Thema genauer zu befassen. Ich werde gewiss auch die weiteren Artikel verfolgen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: