SEO und SEM – Acantara

Archive for the ‘optimierung’ Category

Durch Suchmaschinenoptimierung Kunden noch schneller erreichen. Dabei kann Acantara, die Online-Agentur mit Expertenwissen auf dem Gebiet des Online-Marketings, schnell und effektiv helfen. Seit Jahren ist die Agentur überall auf der Welt tätig, im europäischen und außereuropäischen Ausland, und nun auch in Deutschland. Suchmaschinenoptimierung ist dabei das Schlagwort in ihrem Dienstleistungskatalog. Suchmaschinenoptimierung effektiv und nach den Regeln der Suchmaschinenanbieter zu betreiben, das ist das Versprechen, das Acantara seinen Klienten gibt.

Durch Suchmaschinenoptimierung erreicht die Agentur, dass ihre Klienten einen wesentlich besseren Rang in den Ergebnislisten verschiedener Suchmaschinenanbieter haben und die Anzahl ihrer potentiellen Kunden dadurch um ein Vielfaches ansteigt. Doch Suchmaschinenoptimierung ist nicht nur wichtig, weil Unternehmen dadurch ihre Sichtbarkeit im Internet erhöhen. Sie kann außerdem dazu beitragen, den Ruf des Unternehmens zu verbessern, da ein insgesamt sehr positives Umfeld geschaffen wird, indem die Vorzüge des Unternehmens hervorgehoben werden.

Die von Acantara angebotene Suchmaschinenoptimierung ist besonders effektiv, weil sie in relativ kurzer Zeit schon Erfolge erkennen lässt. Dies liegt insbesondere daran, dass die Agentur hunderte potentielle Suchbegriffe in den Optimierungsprozess integriert und so schnellstmöglich eine Verbesserung der Platzierung erreicht werden kann. Auch die Tatsache, dass die Suchmaschinenoptimierung von Acantara dauerhafte Verbesserungen erreicht, spricht für die Online-Agentur.

Vorübergehende Anstiege des Kundenzulaufs auf Webseiten hat immer auch nur vorübergehende Auswirkungen auf den Umsatz. Acantara hilft durch seine Suchmaschinenoptimierung einen dauerhaft anhaltenden Kundenzulauf zu erreichen, durch den dann auch dauerhaft der Umsatz des Unternehmens gesteigert werden kann. Dadurch versichert Acantara im Grunde, dass die von ihnen angebotenen Dienstleistungen langfristig effektiv und dadurch sinnvoll sind. Die Vergütung nach dem Erfolgsprinzip macht die Suchmaschinenoptimierung nochmals attraktiver.

Die Suchmaschinenoptimierung wird durch weitere Dienstleistungen und Angebote seitens Acantara abgerundet. Online-PR, Suchmaschinenwerbung und Social Media Marketing sorgen dafür, dass der Ruf des Klienten verbessert und gute Ergebnisse in allen Bereichen des Online-Marketing erzielt werden. Acantara steht also für eine Suchmaschinenoptimierung mit Sorglos-Feeling.

Advertisements

Bei der Suchmaschinenoptimierung gibt es mehrere ausschlaggebende Faktoren, die zu beachten sind, wenn erfolgreich gearbeitet werden soll. Mehrere heißt genauer gesagt eigentlich vier. Nur wenn man die vier Faktoren gleichzeitig berücksichtigt, kann eine Suchmaschinenoptimierung erfolgreich ablaufen und nur dann lassen sich Ergebnisse erzielen, die auch langfristig sichtbar bleiben.

Was aber sind nun diese vier Faktoren? Zunächst einmal besteht einer dieser Faktoren in der Modifizierung der zu optimierenden Website selbst. Das heißt, dass die Website unter Umständen so verändert werden muss, dass eine Suchmaschinenoptimierung überhaupt greifen kann. Dazu werden  Keyword Menüs erstellt, die Texte beinhalten, die die jeweiligen Keywords abdecken. Wichtig ist dabei, dass die Texte inhaltlich und strukturell variieren, damit sie für die Suchmaschinenoptimierung überhaupt funktionieren können. Redundante Texte langweilen den User und sind so auch für die Suchmaschinenoptimierung wenig geeignet.

Der zweite Faktor besteht darin, dass die Website auch über die eigene Seite hinaus bekannt gemacht wird. Dazu werden Links auf verschiedenen Plattformen im Internet verbreitet, die die Produkte und Angebote der zu optimierenden Website beschreiben und direkt auf diese verweisen. Auch Sitemaps und Social Bookmarks gehören zu diesem Teil der Suchmaschinenoptimierung, der auch Offpage Suchmaschinenoptimierung genannt wird.

Neben den Faktoren, die gezielt auf eine Optimierung der Seite gerichtet sind – sei es nun Onpage oder Offpage – ist es auch ausschlaggebend, dass keine Regeln der Suchmaschinenanbieter verletzt werden. Regelverstöße bestehen unter anderem darin, dass der Inhalt der Seite im Grunde kein Inhalt ist. Genauer bedeutet das also, dass die Texte, die eigentlich den Inhalt bilden sollten, keine wirklichen Informationen enthalten und die jeweiligen Themen nur sehr oberflächlich abhandeln.

Auch zu häufige Wiederholungen bestimmter Keywords kann bestraft werden. Dies ist allerdings erst ab einer bestimmten Anzahl an Wiederholungen zu erwarten und meist auch nur dann, wenn die Keywords zusammenhanglos hintereinander gereiht werden.

Der vierte Faktor, der beachtet werden sollte, um eine gute Suchmaschinenoptimierung durchführen zu können, ist der des Blockierens. Einzelne User können eine Website, die sie nicht mögen, problemlos blockieren, sodass sie ihnen nicht mehr angezeigt wird. Dies ist sogar dann möglich, wenn keiner der oben beschriebenen Regelverstöße vorliegt. Auf Dauer kann sich dies dann auch negativ auf die Suchmaschinenoptimierung auswirken, da keine Verbesserung der Platzierung erreicht werden kann, wenn zu viele einzelne User die gleiche Website blockieren.

Beachtet werden sollte deshalb, dass der Erfolg umso größer ist, je genauer man sich mit den Inhalten auf seiner Website beschäftigt und je benutzerfreundlicher man sie gestaltet.

Wenn es um den sagenumwobenen Algorithmus zur Seitensuche geht, lassen sich Google und Co nur ungern in die Karten gucken. Dennoch ist es Experten nun gelungen anhand einer umfassenden Auswertung von 10.000 Top-Keywords, 300.000 Webseiten und Millionen von Tweets Shares und Links den Rankingtrend 2012 für Deutschland zu ermitteln.

Social Media – Ein Trend bestätigt sich

In Fachkreisen zum Thema Online Marketing waren Facebook, Twitter und Co, schon längst ein Top-Thema, jetzt belegen auch erste Studien ihre Relevanz bei der Suchmaschinenoptimierung: Weblinks, die bei Google unter den Top-Rankings zu finden sind, wurden besonders häufig in Sozialen Netzwerken geshared, getwittert und geteilt. Für eine gelungene Suchmaschinenoptimierung ist es also unabdingbar, auch im Bereich Social Media aktiv zu werden und die dortige Community für sich zu gewinnen.

Vorsicht mit aufdringlicher Werbung

Klar beim Web-Marketing geht es vor allem um eines: Aufmerksamkeit! Doch wenn zu viel Werbung auf einer Seite blinkt und schreit, kann der Schuss leicht nach hinten losgehen. Wie Google vor kurzem selbst bestätigte, werden Seiten, deren Inhalte von zu viel Werbung übertönt werden, eher schlechter gerankt. Es ist also Fingerspitzengefühl gefragt, um die Balance zwischen notwendigen Ads und allzu schrillen Bannern zu finden.

Backlinks bleiben Trumpf

Das Internet ist – wie der Name schon sagt – ein großes Netzwerk in dem unzählige Angebote und Informationen miteinander vernetzt sind. Links verbinden inhaltlich verwandte Seiten und ermöglichen Usern so sich quer Beet zu informieren, interessante Produkte zu finden usw. Google belohnt deshalb Seitenanbieter, die auf Ihrer Seite regelmäßig auf andere Websites verweisen. Zum goldenen SEO 1×1 gehört auch das Einsetzen solcher Backlinks. Doch die aktuelle Studie zeigt, dass es damit nicht mehr getan ist. Es scheint, dass vor allem eine Mischung aus Backlinks, No-follow links und Keyword-Links zu höheren Rankings führt. Hier braucht es also Strategien, die am besten von SEO Experten ermittelt und durchgeführt werden sollten.

Und täglich grüßt das Keyword

Google versicherte kürzlich, dass die Bedeutung der Keyword-Domains abnehmen solle. Dennoch zeigen die jüngsten Untersuchungen immer noch eine deutliche Korrelation zwischen hohem Ranking und Keyword-Domains. Relevante Keywords in der URL, aber auch in Titeln und Texten bleiben also mit das Kerngeschäft der Suchmaschinenoptimierung

Fazit – Auch 2012 bleibt spannend

Die Ergebnisse zeigen: Auch 2012 bleibt Web-Marketing und SEO ein spannendes und schnelllebiges Geschäft. Google und Co sind stets darum bemüht, ihre Rankingfaktoren zu optimieren und zu überarbeiten, um ihren Kunden den bestmöglichen Service zu bieten. Wer im Internet also zu den ganz Großen gehören möchte, wird ohne die Expertise von Agenturen für Suchmaschinenoptimierung nicht auskommen

Der SEO-Blog Searchmetrics liefert nun schwarz auf weiß, was wir eigentlich alle schon geahnt haben: Die sozialen Medien haben nun auch in Deutschland einen deutlichen Einfluss auf das Ranking. Searchmetricshat 10 000 Top-Keywords und 300 000 Websites sowie mehrere Millionen Backlinks, Shares und Einträge bei Twitter ausgewertet, um die Ranking-Faktoren für 2012 zu bestimmen. Zwar bedeuten die gefundenen Korrelationen nicht zwingend, dass auch ein kausaler Zusammenhang besteht. So kannz. B. eine Seite mit vielen Backlinks oder Tweets nur deshalb einen hohen Pagerank haben, weil sie hervorragend programmiert ist. Dennoch lässt sich mit einiger Erfahrung in der Suchmaschinenoptimierung, wie Sie sie z. B. bei der Düsseldorfer Agentur Acantara vorfinden,beurteilen, ob es hier tatsächlich kausale Zusammenhänge gibt.

Soziale Signale, also Facebook Shares, Comments und Likes sowie Einträge auf Twitter haben laut der Studie von Searchmetricsden stärksten Einfluss auf das Ranking. Facebook Shares haben dabei den stärksten Effekt, der sogar höher liegt als der Gesamtwert für alle Facebook-Signale zusammen. Auch Twitter ist als eines der wichtigsten sozialen Netzwerke verantwortlich für steigende Platzierungen von Websites. Allerdings liegt der Dienst in der Auswertung auf Platz sechs hinter den verschiedenen Facebook-Metriken und der Anzahl der Backlinks. Bei der Suchmaschinenoptimierung sollte also in Zukunft darauf geachtet werden, dass die sozialen Medien in stärkerem Maße in den Prozess einbezogen werden. Wenn Sie sich an einen professioniellen Anbieter wie Acantara wenden, wird das Social Media Marketing fester Bestandteil der Offpage-Optimierung sein.

Eine seit Jahren fest etablierte Maßnahme der Offpage-Optimierung, die Sie selbstverständlich auch bei einer bei Acantara in Auftrag gegebenen Suchmaschinenoptimierung erwarten können, stellt das Linknetworking dar. Wie bereits erwähnt, landeten Backlinks noch vor Twitter auf dem fünften Platz.Die Backlinks müssen jedoch etwas differenzierter betrachtet werden. Da der prozentuale Anteil der Nofollow-Links und der Anteil von Links mit Stopword gleich hohe oder höhere Werte erzielten als Links mit Keyword, kann dies als ein Hinweis für den Erfolg einer natürlicheren Verlinkung gewertet werden. Keywordoptimierte Links sind also nicht immer am wirkungsvollsten. Acantara kann Sie umfassend zu allen Aspekten der Verlinkung beraten und Ihnen eine professionelle und kompetente Suchmaschinenoptimierung Ihrer Seite zu fairen Preisen anbieten