SEO und SEM – Acantara

Archive for the ‘social network’ Category

Auch wenn viele Twitter-User ihren Account eher passiv nutzen, bleibt das 140 Zeichen Unternehmen weiter im Aufwärtstrend. Gerade in Sachen Onlinemarketing ist und bleibt Twitter deshalb ein interessantes Tool, um gerade technik-affine, jüngere Zielgruppen schnell und unkompliziert zu erreichen.

Der besondere Clou hierbei: Ein Twitteraccount braucht vergleichsweise weniger Betreuung als beispielsweise Facebook oder google+. Denn während die Kommunikation bei letzteren multidirektional verläuft, hat Twitter noch wesentlich mehr Ähnlichkeit mit älteren Marketingkanälen. Ähnlich wie bei einem Newsticker oder einer Pressemeldung können hier kurze News, Fakten oder Informationen zum eigenen Unternehmen schnell und per Mausklick verbreitet werden.

Weniger geeignet ist das Netzwerk entsprechend für aufwendige Gewinnspiele oder die Kommunikation mit den Usern. Hierzu ist das Interaktionspotential einfach zu gering. Eine gute Agentur für Onlinemarketing ist mit den Besonderheiten einzelner Netzwerke bestens vertraut und kann diese entsprechend optimal für Sie und Ihr Unternehmen nutzen.

Auch bei Acantara, der Düsseldorfer Agentur für Suchmaschinenoptimierung, steht Ihnen ein erfahrenes Team mit Rat und Tat zur Seite, damit Sie entsprechende Onlinemarketingmarketing Kanäle erfolgreich und individuell für sich nutzen können.

Advertisements

Social Media Plattformen sind derzeit angesagt wie nie. Google+, Facebook und Co sind aus dem Alltag vieler längst nicht mehr wegzudenken. Auch für den Bereich Web-Marketing werden die sozialen Netzwerke bereits genutzt. Der bedarf an Internet-affinen Nachwuchstalenten ist groß. Doch während sich die Marketingbranche noch die „alten“ Dienste erschließt, basteln die Twitter-Gründer Josh Miller, Cemre Gungore und Hursh Agrawal bereits an einem neuen Projekt: „The Branch“ soll es heißen und nach Angaben der Entwickler qualitative Diskussionen im Internet ermöglichen. Es soll also das Konzept von Foren oder Twitter vereinen und vor allem verbessern. In Foren kann man beispielsweise wunderbare Gruppendiskussionen führen, diese sind jedoch oft inhaltlich von schlechter Qualität. Soziale Netzwerke hingegen münden oft in einen Monolog seitens des Informanten, eine richtige Diskussionskultur bleibt aus.

„Viele von uns kennen das Internet als scheinbar grenzenlose Quelle von Informationen, aber Informationen sind nicht gleich Wissen. Wir würden gern eine Weiterentwicklung des Web sehen, durch die man schlauer wird, wenn man sich austauscht.“erklärt der ehemalige Twitter Manager Biz-Stone, der ebenfalls an der Entwicklung beteiligt ist. Sollte der Trend von Social Media Angeboten generell in diese Richtung gehen, also mehr Dialog als Monolog bei steigender Qualität, kommen auf den Bereich Suchmaschinenoptimierung neue Herausforderungen zu. Das stumpfe Einbauen wichtiger Keywords wäre hier nicht mehr genug. Stattdessen müssten VertreterInnen der Branche als Experten auftreten und hochwertiges Know-How geschickt in Diskussionen platzieren. Darüber hinaus müsste ein Social Media Account wesentlich umfangreicher betreut werden um schnell auf Beiträge von Usern zu reagieren und so den Dialog am leben zu halten.

All das erfordert einen soliden Stamm an gut geschultem Personal. Glücklicherweise ist das nicht für alle Agenturen mit dem Schwerpunkt Suchmaschinenoptimierung reine Zukunftsmusik. Seriöse Anbieter wie beispielsweise Acantara aus Düsseldorf setzen schon längst auf fachlich kompetente MitarbeiterInnen und eine umfassende Beratung ihrer KundInnen. Hier geht es nicht nur um gängige Keywords, sondern auch um Webdesign und Inhalte. Im eigenen Blog wird außerdem regelmäßig auf neuste Entwicklungen im SEO Bereich hingewiesen. Und das Konzept zahlt sich aus: Zahlreiche KundInnen in Deutschland, Österreich und der Schweiz konnten so schon zufriedengestellt werden. Entsprechend können Agenturen wie Acantara den neuesten Entwicklungen des Web2.0 gelassen entgegensehen.