SEO und SEM – Acantara

Archive for the ‘suchmaschineneintrag’ Category

Die ständig wachsende Auswahl an Apps schließt nun auch SEO – Apps mit ein. Wer beispielsweise ein iPad besitzt, kann SEO Apps nutzen, um zu prüfen, wie gut die eigene Website zur Zeit optimiert ist. Alle relevanten Werte werden sofort in Form von anschaulichen Diagrammen auf einem iPad angezeigt. Wer mit dem aktuellen Traffic noch nicht zufrieden ist, kann sofort reagieren und mit weiteren SEO Apps sofort Maßnahmen zur weiteren Optimierung ergreifen. Es gibt bereits jetzt eine Auswahl an verschiedenen SEO Apps für verschiedene Bereiche des Online Marketings, einige werden kostenlos durch Amazon oder App Store angeboten, andere sind kostenpflichtig.

Infos über die eigene Seite abrufen

Wer gern über den aktuellen Traffic auf der eigenen Seite informiert ist, kann die neue Google Analytics App nutzen. Diese ermöglicht es, sich zu jeder Zeit einen Überblick über die Besucherzahlen und deren Entwicklung während der vergangenen Stunden und Tage zu verschaffen. Weiterhin erfährt man, über welche Art von Links die Besucher auf die Seite gekommen sind – also durch organische Suchergebnisse, bezahlte Anzeigen o.ä.
Wer auf Social Media Marketing setzt, kann sich selbstverständlich auch über die Zahl der „Like“s auf Facebook und der „Google +1“s informieren.
Für User, die die hohe Auflösung seines iPads besser ausnutzen möchten und besonders hohe Ansprüche an die Auswahl der verfügbaren Grafiken zur Darstellung der Statistiken haben, gibt es die alternative „Analytics HD“ App . Diese gibt es als Download im App Store – allerdings nicht gratis.
Wer mit seinen Online Besucherzahlen noch nicht zufrieden ist, kann die eigene Website von Online Marketing Agenturen optimieren lassen. Ein zuverlässiger Ansprechpartner ist die Firma Acantara, die durch langjährige Erfahrung verschiedene Strategien im Bereich der Suchmaschinenoptimierung entwickeln konnte: http://www.agentur-suchmaschinen-marketing.de

Blitzschnell neue Posts erstellen

Wer besonders großen Wert auf regelmäßige Updates auf der eigenen Website legt, kann mit der App „Dragon Dictation“ nun mit noch weniger Zeitaufwand neue Posts erstellen. Nach der ca. 20 minütigen Kalibrierung erkennt die App die Stimme des Besitzers und wandelt sie in Text um. Wenn es also Neuigkeiten gibt, die schnellstmöglich auch von unterwegs auf einer Website gepostet werden sollen, ist dies eine sehr praktische Möglichkeit.
Alternativ kann man natürlich auch durch Online Marketing Agenturen relevante Posts erstellen lassen und so die Relevanz der eigenen Seite für Suchmaschinen steigern. Um auf Nummer Sicher zu gehen und langfristige Optimierung zu erreichen, kann man sich an Online Marketing Agenturen wie Acantara wenden: http://www.agentur-suchmaschinen-marketing.de
Neuer Google-Algorithmus zur Bestrafung „unnatürlicher“ bzw. „künstlicher“ Links?

Was bisher geschah…

Google hat in der Vergangenheit schon mehrmals seine Algorithmen verändert. Besonders drastische Veränderungen wurden 2003, 2009 und 2011 festgestellt. Die gewohnten Ergebnislisten bei der Suche nach bestimmten Schlüsselwörtern wurden plötzlich nicht mehr angezeigt – viele Websites, die vorher besonders hohe Positionen unter den Ergebnissen hatten, waren nicht mehr unter den Top 10 zu finden oder in manchen Fällen ganz aus der Liste verschwunden. Bezüglich der genauen Veränderungen des Such-Algorithmus gibt es meist nur Theorien, die auf Beobachtungen basieren. Beispielsweise wurde nach „Google Panda“, der Aktualisierung 2009, beobachtet, dass Websites für Nachrichten und soziale Netzwerke tendenziell bessere Platzierungen erhielten und Websites, die viel Werbung enthielten, deutlich benachteiligt wurden.

Woher kommen die neuesten Überlegungen?

Google hat in diesem Jahr extrem viele Webseiten-Betreiber angeschrieben, die sogenannte „unnatürliche“ oder „künstliche“ Links verwenden. Dies sind Links zur eigenen Website, die auf anderen Seiten platziert werden um die Relevanz der eigenen Seite für Suchmaschinen zu erhöhen und so bessere Platzierungen unter den Suchergebnissen bei Google zu erreichen. Die betreffenden Webmaster werden angehalten, die künstlichen Links umgehend entfernen zu lassen und eine erneute Prüfung der eigenen Website durch Google anzufordern. Falls künstliche Links auf Seiten existieren, deren Webmaster nicht kontaktiert werden könnten, soll Google darüber benachrichtigt werden. Wer die Meldung ignoriert, muss mit einer Strafe rechnen. Die Platzierungen unter den Suchergebnissen für Begriffe, die mit den künstlichen Links assoziiert werden, gehen oft komplett verloren. Nach den zahlreichen Verwarnungen liegt die Überlegung nahe, dass es nicht bei diesen vereinzelten Maßnahmen bleiben wird. Viele Webseitenbetreiber fürchten nun, dass Google seine Suchstrategie so verändert, dass „unnatürliche“ oder „künstliche“ Links grundsätzlich identifiziert und bestraft werden können. Diese Veränderung hätte sehr drastische Konsequenzen für die Betreiber von Webseiten, deren Optimierung auf Verlinkungen basiert.

Wie können Webseiten-Betreiber negativen Konsequenzen vorbeugen?

Wer sich einen Überblick über alle aktuellen Links zu seiner Website verschaffen möchte, kann sich an professionelle Agenturen für Suchmaschinenoptimierung wenden, beispielsweise Acantara: http://www.agentur-suchmaschinen-marketing.de/kontakt.php
Für viele Webseiten-Betreiber ist es jetzt wichtig, die eigene Seite möglichst vielseitig zu optimieren, falls die Effektivität einer bestimmten Teil-Strategie durch einen neuen Google-Algorithmus verloren geht. Für diesen Fall können Agenturen für Internet Marketing wie Acantara eine geeignete Strategie für jede Website entwickeln für langfristig gute Platzierungen bei Google und anderen Suchmaschinen sorgen. Einige Beispiele für die verschiedenen Ansätze sind hier zu finden: http://www.agentur-suchmaschinen-marketing.de

Der Weltweit größte Suchmaschinenanbieter Google wird nächstes Jahr 15 Jahre alt. Und auch wenn Google längst nicht so zickig ist, wie menschliche Heranwachsende dieses Alters, ist auch die Suchmaschine noch in einer Phase des Umbruchs und des Wachstums. Für alle Nostalgiker – und weil man aus der Geschichte bekanntlich auch immer Schlüsse für die Zukunft ziehen kann – hat Grafikdesignerin und PR-Expertin Martina Seefeld jetzt eine ausführliche Infografik über die wichtigsten Entwicklungen Googles erstellt.

Die Erfolgsgeschichte beginnt 1998: Im Mekka der IT-Industrie, California, wird die Firma Google gegründet und ihre Suchmaschine veröffentlicht. Durch das Eingeben relevanter Suchbegriffe werden einem das erste mal passende Links angezeigt. Bereits 4 Jahre später hat sich der Bereich der Suchmaschinenoptimierung soweit etabliert, dass Google ein Update herausbringt, das speziell auf schwarze Schafe der SEO-Branche reagiert: Mit dem Florida-Update reicht das simple aneinanderreihen gängiger Suchbegriffe nicht mehr aus, um eine Top-10 Platzierung erzielen zu können. Der nächste Meilenstein folgt 2005: Ab jetzt entscheiden auch die Linkqualität von Backlinks & Co über das Erreichen einer Top-10 Platzierung, das Anlegen von sogenannten Linkfarmen wird wirkungslos. Heute im Jahr 2012 spielen neben den übrigen Suchkriterien außerdem Design, Werbebanner und Aktualität eine immer größere Rolle.

Was lehrt uns dieses kurze Stück Internetgeschichte? Wer im Bereich Suchmaschinenoptimierung Erfolg haben will, überlässt das Feld besser erfahrenen Experten – denn: Um heutzutage eine Top-10 Platzierung zu erreichen, braucht es nicht nur relevante Suchbegriffe, sondern auch eine optimale Internetpräsenz mit wertvollen Inhalten, ansprechenden Designs. Nur wer Qualität bietet, stellt auch die User im Internet und damit Googles beste Kunden zufrieden.

Die vollständige Grafik zu Googles Entwicklungsgeschichte gibt es hier

Durch Suchmaschinenoptimierung Kunden noch schneller erreichen. Dabei kann Acantara, die Online-Agentur mit Expertenwissen auf dem Gebiet des Online-Marketings, schnell und effektiv helfen. Seit Jahren ist die Agentur überall auf der Welt tätig, im europäischen und außereuropäischen Ausland, und nun auch in Deutschland. Suchmaschinenoptimierung ist dabei das Schlagwort in ihrem Dienstleistungskatalog. Suchmaschinenoptimierung effektiv und nach den Regeln der Suchmaschinenanbieter zu betreiben, das ist das Versprechen, das Acantara seinen Klienten gibt.

Durch Suchmaschinenoptimierung erreicht die Agentur, dass ihre Klienten einen wesentlich besseren Rang in den Ergebnislisten verschiedener Suchmaschinenanbieter haben und die Anzahl ihrer potentiellen Kunden dadurch um ein Vielfaches ansteigt. Doch Suchmaschinenoptimierung ist nicht nur wichtig, weil Unternehmen dadurch ihre Sichtbarkeit im Internet erhöhen. Sie kann außerdem dazu beitragen, den Ruf des Unternehmens zu verbessern, da ein insgesamt sehr positives Umfeld geschaffen wird, indem die Vorzüge des Unternehmens hervorgehoben werden.

Die von Acantara angebotene Suchmaschinenoptimierung ist besonders effektiv, weil sie in relativ kurzer Zeit schon Erfolge erkennen lässt. Dies liegt insbesondere daran, dass die Agentur hunderte potentielle Suchbegriffe in den Optimierungsprozess integriert und so schnellstmöglich eine Verbesserung der Platzierung erreicht werden kann. Auch die Tatsache, dass die Suchmaschinenoptimierung von Acantara dauerhafte Verbesserungen erreicht, spricht für die Online-Agentur.

Vorübergehende Anstiege des Kundenzulaufs auf Webseiten hat immer auch nur vorübergehende Auswirkungen auf den Umsatz. Acantara hilft durch seine Suchmaschinenoptimierung einen dauerhaft anhaltenden Kundenzulauf zu erreichen, durch den dann auch dauerhaft der Umsatz des Unternehmens gesteigert werden kann. Dadurch versichert Acantara im Grunde, dass die von ihnen angebotenen Dienstleistungen langfristig effektiv und dadurch sinnvoll sind. Die Vergütung nach dem Erfolgsprinzip macht die Suchmaschinenoptimierung nochmals attraktiver.

Die Suchmaschinenoptimierung wird durch weitere Dienstleistungen und Angebote seitens Acantara abgerundet. Online-PR, Suchmaschinenwerbung und Social Media Marketing sorgen dafür, dass der Ruf des Klienten verbessert und gute Ergebnisse in allen Bereichen des Online-Marketing erzielt werden. Acantara steht also für eine Suchmaschinenoptimierung mit Sorglos-Feeling.

Acantara ist eine Online Marketing Agentur, die Webseiten zu Top Platzierungen bei Google & Co verhilft. Unsere Klienten sind Unternehmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die daran interessiert sind, ihre Onlinepräsenz zu optimieren. Dabei umfassen unsere Dienste neben der eigentlichen Optimierung auch umfassende Beratung und Betreuung während eines laufenden Projekts. Unser Team besteht aus kompetenten Mitarbeitern, die nach jahrelanger Erfahrung im Bereich des Online Marketings wissen, wie sich (Online-) Besucherzahlen in die Höhe treiben lassen. Neben Kunden-Projektleitern und Online Redakteuren arbeiten in unserer Agentur auch Programmierer und Webdesigner, sodass wir umfassende Dienste anbieten können. Seit 2010 arbeiten wir als eigenständige Agentur und betreuen eine wachsende Anzahl an Klienten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Unsere Vorgehensweisen sind immer transparent und werden individuell der Situation unseres Klienten angepasst. So können Unternehmen aus den verschiedensten Branchen von unseren Leistungen profitieren. Die Festlegung der Preise ist wie auch unsere Dienste von den Präferenzen des Klienten abhängig. Je nach gewähltem Modell erfolgt die Berechnung der Dienste auf fixer und variabler Honorarbasis oder auch erfolgsbasiert, sodass auch bei einer längerfristigen Betreuung nur faire und überschaubare Kosten anfallen. Häufig bietet sich eine längerfristige Zusammenarbeit an, da eine Onlinepräsenz nur dann dauerhaft erfolgreich ist, wenn sie regelmäßig aktualisiert wird.

Oft bietet es sich an, auch die Landing Pages einer bestehenden Website zu optimieren, um Abschlussraten (conversion rates) zu erhöhen. Auch für dieses Gebiet bieten wir umfassende Beratung und Umsetzung der Ergebnisse an. Ähnlich effektive Maßnahmen beinhalten Online PR bzw Blogging und der nicht zu vernachlässigende Bereich des Social Media Marketings. Eine klassische Strategie innerhalb der Suchmaschinenoptimierung ist die Ausarbeitung von relevanten Keywords und die Anpassung der Inhalte an diese Schlüsselwörter.

Unsere Methodik ist zugleich bewährt und flexibel, denn wir entwickeln uns genau wie der Online Markt ständig weiter. Die Erfolge, die wir in zahlreichen früheren Projekten erreichen konnten, sprechen für sich- wir setzen unser Know-How gezielt ein, um effektive Suchmaschinenoptimierung für unsere Klienten durchzuführen

Wenn es um den sagenumwobenen Algorithmus zur Seitensuche geht, lassen sich Google und Co nur ungern in die Karten gucken. Dennoch ist es Experten nun gelungen anhand einer umfassenden Auswertung von 10.000 Top-Keywords, 300.000 Webseiten und Millionen von Tweets Shares und Links den Rankingtrend 2012 für Deutschland zu ermitteln.

Social Media – Ein Trend bestätigt sich

In Fachkreisen zum Thema Online Marketing waren Facebook, Twitter und Co, schon längst ein Top-Thema, jetzt belegen auch erste Studien ihre Relevanz bei der Suchmaschinenoptimierung: Weblinks, die bei Google unter den Top-Rankings zu finden sind, wurden besonders häufig in Sozialen Netzwerken geshared, getwittert und geteilt. Für eine gelungene Suchmaschinenoptimierung ist es also unabdingbar, auch im Bereich Social Media aktiv zu werden und die dortige Community für sich zu gewinnen.

Vorsicht mit aufdringlicher Werbung

Klar beim Web-Marketing geht es vor allem um eines: Aufmerksamkeit! Doch wenn zu viel Werbung auf einer Seite blinkt und schreit, kann der Schuss leicht nach hinten losgehen. Wie Google vor kurzem selbst bestätigte, werden Seiten, deren Inhalte von zu viel Werbung übertönt werden, eher schlechter gerankt. Es ist also Fingerspitzengefühl gefragt, um die Balance zwischen notwendigen Ads und allzu schrillen Bannern zu finden.

Backlinks bleiben Trumpf

Das Internet ist – wie der Name schon sagt – ein großes Netzwerk in dem unzählige Angebote und Informationen miteinander vernetzt sind. Links verbinden inhaltlich verwandte Seiten und ermöglichen Usern so sich quer Beet zu informieren, interessante Produkte zu finden usw. Google belohnt deshalb Seitenanbieter, die auf Ihrer Seite regelmäßig auf andere Websites verweisen. Zum goldenen SEO 1×1 gehört auch das Einsetzen solcher Backlinks. Doch die aktuelle Studie zeigt, dass es damit nicht mehr getan ist. Es scheint, dass vor allem eine Mischung aus Backlinks, No-follow links und Keyword-Links zu höheren Rankings führt. Hier braucht es also Strategien, die am besten von SEO Experten ermittelt und durchgeführt werden sollten.

Und täglich grüßt das Keyword

Google versicherte kürzlich, dass die Bedeutung der Keyword-Domains abnehmen solle. Dennoch zeigen die jüngsten Untersuchungen immer noch eine deutliche Korrelation zwischen hohem Ranking und Keyword-Domains. Relevante Keywords in der URL, aber auch in Titeln und Texten bleiben also mit das Kerngeschäft der Suchmaschinenoptimierung

Fazit – Auch 2012 bleibt spannend

Die Ergebnisse zeigen: Auch 2012 bleibt Web-Marketing und SEO ein spannendes und schnelllebiges Geschäft. Google und Co sind stets darum bemüht, ihre Rankingfaktoren zu optimieren und zu überarbeiten, um ihren Kunden den bestmöglichen Service zu bieten. Wer im Internet also zu den ganz Großen gehören möchte, wird ohne die Expertise von Agenturen für Suchmaschinenoptimierung nicht auskommen

Der SEO-Blog Searchmetrics liefert nun schwarz auf weiß, was wir eigentlich alle schon geahnt haben: Die sozialen Medien haben nun auch in Deutschland einen deutlichen Einfluss auf das Ranking. Searchmetricshat 10 000 Top-Keywords und 300 000 Websites sowie mehrere Millionen Backlinks, Shares und Einträge bei Twitter ausgewertet, um die Ranking-Faktoren für 2012 zu bestimmen. Zwar bedeuten die gefundenen Korrelationen nicht zwingend, dass auch ein kausaler Zusammenhang besteht. So kannz. B. eine Seite mit vielen Backlinks oder Tweets nur deshalb einen hohen Pagerank haben, weil sie hervorragend programmiert ist. Dennoch lässt sich mit einiger Erfahrung in der Suchmaschinenoptimierung, wie Sie sie z. B. bei der Düsseldorfer Agentur Acantara vorfinden,beurteilen, ob es hier tatsächlich kausale Zusammenhänge gibt.

Soziale Signale, also Facebook Shares, Comments und Likes sowie Einträge auf Twitter haben laut der Studie von Searchmetricsden stärksten Einfluss auf das Ranking. Facebook Shares haben dabei den stärksten Effekt, der sogar höher liegt als der Gesamtwert für alle Facebook-Signale zusammen. Auch Twitter ist als eines der wichtigsten sozialen Netzwerke verantwortlich für steigende Platzierungen von Websites. Allerdings liegt der Dienst in der Auswertung auf Platz sechs hinter den verschiedenen Facebook-Metriken und der Anzahl der Backlinks. Bei der Suchmaschinenoptimierung sollte also in Zukunft darauf geachtet werden, dass die sozialen Medien in stärkerem Maße in den Prozess einbezogen werden. Wenn Sie sich an einen professioniellen Anbieter wie Acantara wenden, wird das Social Media Marketing fester Bestandteil der Offpage-Optimierung sein.

Eine seit Jahren fest etablierte Maßnahme der Offpage-Optimierung, die Sie selbstverständlich auch bei einer bei Acantara in Auftrag gegebenen Suchmaschinenoptimierung erwarten können, stellt das Linknetworking dar. Wie bereits erwähnt, landeten Backlinks noch vor Twitter auf dem fünften Platz.Die Backlinks müssen jedoch etwas differenzierter betrachtet werden. Da der prozentuale Anteil der Nofollow-Links und der Anteil von Links mit Stopword gleich hohe oder höhere Werte erzielten als Links mit Keyword, kann dies als ein Hinweis für den Erfolg einer natürlicheren Verlinkung gewertet werden. Keywordoptimierte Links sind also nicht immer am wirkungsvollsten. Acantara kann Sie umfassend zu allen Aspekten der Verlinkung beraten und Ihnen eine professionelle und kompetente Suchmaschinenoptimierung Ihrer Seite zu fairen Preisen anbieten